Wie funktioniert Seelenkommunikation? Teil 1

Wir sehen uns die Formen der Finger an, ergänzen die daraus gewonnenen Informationen mit Fußstellung, eventuellen Hautveränderungen und Ort und Beschaffenheit von körperlichen Befindlichkeitsstörungen. Aus dieser Vielzahl von Hinweisen können wir recht sichere Aussagen über die seelischen Ursachen machen. In den folgenden Teilen geben wir nähere Informationen, wie das genau geht.

Einen großen Teil der Informationen gewinnen wir aus den Formen der Finger. Hierbei spielt es übrigens keine Rolle, ob die Form des Fingers „so gewachsen“, oder durch einen Unfall so ist, wie sie heute ist.

 

veröffentlicht am 01.06.2016