Telefon: 0431 / 55 686 545

seelische Ursachen: Nackenschmerzen (2)

by stefan

Wenn Ihnen etwas „im Nacken sitzt“, dann hat das immer mit ANGST zu tun! Hauptsächlich existenzielle Ängste finden im Nacken ihren Niederschlag. Sprichwörtlich „der besagte Schlag ins Genick“! „Bin ich gut genug?“, „darf ich so sein, wie ich bin?“, „habe ich genug Geld?“, „mag mich mein Partner/Partnerin noch?“, „kann ich den Leistungsansprüchen, die an mich gestellt werden (noch) genügen?“, so oder ähnlich lauten oft die Fragen, welche den Druck auslösen.

Wo fange ich an zu zweifeln, zu erwarten, zu verurteilen und zu beurteilen. All die Ängste machen schwer zu schaffen und das begleitet Sie ständig im Alltag. Da der Fokus auf das Problem gerichtet ist, ziehen Sie es vermehrt an.

Schmerzen werden meist erst dann ernst genommen, wenn sie nicht mehr ignoriert werden können. Die Sprache Ihrer Seele, die Sie über Ihre Nackenschmerzen auf Ihre Ängste aufmerksam machen möchte findet dann endlich Gehör.

Praxisbeispiel:
Ein Familienmitglied von S. betont bei jeder Gelegenheit, daß Ausbildung, Leistung und Ansehen sehr wichtig sind. S. nimmt diese Denkweise sehr ernst und hat seit Jahren Nackenschmerzen mit ausstrahlendem Kribbeln in den Fingern. Der Arzt findet eine beschädigte Bandscheibe.
Durch die Seelenkommunikation kam die seelische Ursache ans Licht. Die Erkenntnis über die übernommene Prägung und die ANGST, die Befürchtung aufgrund des eigenen Werdegangs diesen Ansprüchen nicht genügen zu können löste die Nackenbeschwerden aus. Nach dieser Erkenntnis und der Lösung dieser Angst waren die Nackenschmerzen innerhalb von Minuten weg.

veröffentlicht am 01.06.2017

Share this article

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.