Telefon: 0431 / 55 686 545

Wie funktioniert Seelenkommunikation? Teil 4 – der Zeigefinger

by stefan

Mit unserem Zeigefinger zeigen wir üblicherweise auf das, was wir wollen. Genau so ist das im Übertragenen und in der Seelenkommunikation. Der Zeigefinger zeigt, wie gerade wir unseren Weg im Leben gehen und gegangen sind. Haben wir uns von der männlichen oder weiblichen Seite her beeinflussen lassen? Unser Zeigefinger verrät es uns. Beim Zeigefinger lässt sich das nicht zwingend bei Vater oder Mutter festmachen. Das hängt auch von unserem Alter ab. Zudem ist es ja immer möglich, daß eine weibliche Person primär ihre männliche Seite auslebt, was zu einer Krümmung an der männlichen Hand führen würde. Eine weitere Bedeutung des Zeigefingers in der Seelenkommunikation ist das Nervenkostüm. Schwache Nerven äußern sich auf die gleiche Art und Weise. Wer ständig manipuliert wird, hat meist auch schwache Nerven. Mehr oder minder wehrt sich die Seele gegen das ständige „Tu dies“ und „Laß das“.

 

veröffentlicht am 31.07.2016

Share this article

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.