Telefon: 0431 / 55 686 545

seelische Ursachen: Nackenschmerzen

by stefan

Unsere Seele spricht über Befindlichkeitsstörungen zu uns. Meist schenkt man einen Zwicken hier oder da keine große Bedeutung. Das Ziehen im Genick beispielsweise. Wenn Ihnen Ihr Nacken weh tut, dann gibt es offensichtlich gerade etwas, das Ihnen eben „im Nacken sitzt“. Es macht etwas Angst. Unsere Sprache nutzt doch jede Menge solcher Redewendungen. Sie sind alle zutreffend! Wenn Sie sich von einem drohenden Ereingnis bedrängt oder verfolgt fühlen, Sie sich Sorgen machen, weil Ihre Erwartung von einem für Sie negativen Ereingnis ausgeht, dann sitzt Ihnen etwas im Nacken.

Das, was dieses „drohende“ Ereignis so bedrohlich macht ist lediglich Ihre Erwartung! Ist Ihre Erwartung beim „worst case“, beim schlechtest möglichen Fall, dann dürfen Sie laut Gesetz der Resonanz davon ausgehen, daß es auch so eintritt. Das ist unnötig. Sie dürfen Erwartungen, Urteile und das Verurteilen loslassen.

veröffentlicht am 06.04.2016

Share this article

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.